· 

Nostalgie #5 - Flik Flak

Als ich fünf Jahre alt war und wir im Kindergarten die Zeit lernen sollten, stürmte ich eines Mittags total aufgelöst in die Küche zu meiner Mutter, die gerade mit der Zubereitung des Mittagessens beschäftigt war. Ich setzte mich auf den Hocker und offenbarte ihr: "Also das mit der Zeit werde ich nie lernen, Mami! Meinst du man kann auch durchs Leben kommen, wenn man die Uhr nicht lesen kann?!" Meine Mutter versuchte mich zu beruhigen und meinte: "Ach, so viele Menschen vor dir haben gelernt,  die Zeit abzulesen- da wirst wohl nicht ausgerechnet du die Stunden und Minuten nicht kapieren. Hab Geduld, das kommt schon noch..." 

 

Geduld war aber noch nie meine Stärke, weshalb ich so schnell wie möglich diese doofe Zeit lernen wollte! Also fragte ich meine grosse Schwester, die schon immer die geborene Lehrerin war, ob sie mir dabei helfen könne. Sie willigte ein und bestückte mich mit einer alten Flik Flak von ihr, die zwar keine Batterie mehr hatte, aber ich freute mich trotzdem wie ein kleines Kind und fühlte mich wie eine Grosse (auch wenn ich immer noch nicht im Stande war, die Zeit von meiner Flik Flak abzulesen...haha) ... 

 

Zuerst stellte mir meine Schwester den Flik und die Flak vor. Danach veränderte sie immer wieder aufs Neue manuell die Position der beiden auf meinem Zifferblatt. Und siehe da, innerhalb einer Umdrehung von Flik hatte ich gelernt, die Zeit auf meiner ersten Flik Flak abzulesen. Um meine Freude und Motivation zu unterstützen, bestückte meine Mutter die alte Flik Flak mit einer neuen Batterie. 

 

Ich glaube, danach kam eine anstrengende Zeit für mein Umfeld. Aus lauter Stolz teilte ich nämlich im Minutentakt allen mit, wie spät es gerade ist. Ich war so zu sagen die sprechende Uhr der Familie ...hihi...

 

Aus diesem Grund hat diese Kinderuhr einen nostalgischen Stellenwert für mich. Denn ich habe nicht nur mithilfe der roten Flak und dem blauen Flik gelernt wie das mit der Zeit funktioniert, sondern sie waren auch meine ständigen Begleiter während meiner Kindheit. 

 

In der Zwischenzeit gibt es sogar eine App, mit der man spielerisch die Zeit zusammen mit Flik und Flak lernen kann.

 

Wer von euch hat auch mithilfe der beiden Geschwister die Uhrzeit und das Ablesen der Zeit gelernt? Wenn ja, wie sah deine erste Flik Flak aus?

 

Eine flik-flakige Zeit wünscht euch

Eure Kate

 

Folgende Artikel könnten euch auch interessieren...

Nostalgie #4 - Polly Pocket
Nostalgie #4 - Polly Pocket
Nostalgie #2 - Nasser Spass, Wasserschlacht...
Nostalgie #2 - Nasser Spass, Wasserschlacht...
Nostalgie #1 - Die guten alten Bügelperlen
Nostalgie #1 - Die guten alten Bügelperlen

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sharon (Montag, 16 April 2018 13:35)

    So schöni Bilder!! I han au en FlikFlak kha weiss aber nüma wia si usgseh het leider !

  • #2

    Jasmin (Montag, 16 April 2018 22:30)

    Ich han natürlich au e Flik Flak gha mini isch schwarz gsi mit neonfarbe meh weissi aber nüme �� schad hani sie nüme obwohl i oder mini ma soooviel phalte het��

  • #3

    TipsterKate (Dienstag, 17 April 2018 10:11)

    Liebe Jasmin
    Boah, neonfarben- wie cool!!!!

  • #4

    TipsterKate (Dienstag, 17 April 2018 10:12)

    Liebe Sharon
    Vielen Dank!