· 

Warum ich meinen Kaffee nicht dem Zufall überlasse...

Wie ihr alle wisst, bin ich nicht nur eine Kaffeeliebhaberin, sondern vielmehr ein Kaffeejunkie ;)...

 

Das schwarze Getränk lockt mich nicht nur morgens aus dem Bett und stellt mich im wahrsten Sinne des Wortes tagtäglich auf- nein, es ist regelrecht mein Lebenselixier. Niemand, aber wirklich niemand auf dieser Welt, möchte erleben, was passieren würde, wenn meine Nespressomaschine den Geist aufgäbe. Im besten Fall für euch alle würde ich einfach sterben, im Schlimmsten, würde ich zur wandelnden Furie oder Zombie Woman werden ;)... 

 

Und genau aus diesem lebenserhaltenden Grund, kann ich meinen Wachmacher nicht dem Zufall überlassen, weshalb ich vor Jahrzehnten entschieden habe, ihn Nespresso anzuvertrauen, was die beste Entscheidung ever war. Warum? - Weil einfach jede einzelne Tasse perfekten, genussvoll cremigen Kaffee enthält, der weder Magenbrennen noch Bitterkeit verursacht. Dank Nespresso kann man sich darauf verlassen, dass man keine verbrannte schwarze Brühe trinken und sich wie ein echter Junkie vorkommen muss, sondern dass man sich einreden kann, dass man nur so viel Kaffee trinkt, weil er so köstlich ist;)...

 

Hinzu kommen die vielen verschiedenen Sorten mit und ohne Koffein und natürlich der Milchschäumer. Ich persönlich weiss einen genussvollen Latte Macchiato mehr zu schätzen als ein aufwendiges Dessert. Deshalb habe ich nun den Milchschäumer der Limited Edition Craig&Karl von Nespresso getestet und mit ihm den Latte Macchiato mit verschiedenen Milchtypen ausprobiert. 

 

Latte Macchiato mit dem Sojadrink:

 

Ich war erstaunt wie gut sich der Sojadrink der KARMA-Linie von Coop aufschäumen liess. Für diejenigen, die Kuhmilch nicht gut vertragen, stellt dieses Getränk eine gute Alternative dar. 

 

Latte Macchiato mit Kuhmilch:

 

 Auch diese Variante funktioniert gut. Es klappt mit allen verschiedenen Typen, so auch laktosefreier Milch. Schwierig wird es mit fettarmer Milch, da dieses eine wichtige Rolle für einen perfekten Schaum spielt.

 

Und so geht's:

  • Milch bis zur Markierung MAX. einfüllen. Milchschäumer einschalten und die Milch aufschäumen.
  • 2/3 der Milch in ein Latte Macchiato Glas einfüllen.
  • Danach ein Nespresso in die Milch hineinfliessen lassen. Wer Kaffee mit Geschmack mag, dem empfehle ich die Kapseln der VARIATIONS CONFETTO. Tipp: Glas ganz nah an die Nespressomaschine halten, damit der Espresso nicht spritz und nur ein kleiner Punkt im Milchschaum entsteht.
  • Restliche Milch, die noch im Milchschäumer enthalten ist mit einem Esslöffel oben auf dem Latte Macchiato drapieren.
  • Danach Schokoladenpulver ohne Zucker mit einem Sieb über den Latte Macchiato streuen. Warum ohne Zucker?-Weil Zucker den Schaum zerstört.

Mein persönliches Fazit:

 

Ich finde den Milchschäumer echt super und würde ihn nicht mehr hergeben. Was ich besonders positiv finde, ist natürlich die einfache Bedienung und die Qualität. Ausserdem war ich echt erstaunt, wie leise dieses Gerät arbeitet;)... Auch die Reinigung ist voll easy- da man ihn einfach mit Wasser ausspülen kann- so dass es sich auch für einen einzigen Latte Macchiato lohnt, den Milchschäumer zu benutzen. Und übrigens: Der Milchschäumer von Nespresso schäumt die Milch nicht nur auf, sondern erwärmt sie auch noch:)...

 

Eine genussvolle Zeit wünscht euch

Eure Kate

 

Follow me on:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0